spot_img
StartNewsticker9 Tipps für ein angemessenes Eingreifen in EPAs

9 Tipps für ein angemessenes Eingreifen in EPAs

9 Tipps für ein angemessenes Eingreifen in EPAs

Der EPA-Bereich (electrostatic protected area) ist von grundlegender Bedeutung, um einen wirksamen Schutz für ESD-empfindliche Komponenten zu gewährleisten. In den vorangegangenen Artikeln haben wir erläutert, wie wichtig die Werkzeuge sind, die in Zonen mit kontrollierter statischer Elektrizität verwendet werden. Aber welche anderen Vorsichtsmaßnahmen müssen noch bei der Arbeit in EPAs getroffen werden?

1. Es ist wichtig, defekte Bauteile, die nach der Reparatur ausgebaut werden, in Schutzbehältern zu sammeln.
Komponenten, die als fehlerhaft erkannt und aus den Geräten ausgebaut werden, müssen mit der gleichen Sorgfalt und den gleichen Vorsichtsmaßnahmen behandelt werden wie funktionierende Komponenten. Nur so ist eine eventuell durchzuführende Fehleranalyse zur Vermeidung weiterer Schäden sinnvoll.

2. Umgang mit Gegenständen in EPA-Bereichen
Nehmen Sie Bauteile und Produkte nur an ESD-geschützten Arbeitsplätzen aus der Verpackung.
-Legen Sie diese in die jeweiligen Behälter
-Bauteile nicht durch Unbefugte berühren lassen
-Arbeitsplätze und Geräte regelmäßig prüfen

3. Lagern Sie die Gegenstände unbedingt in den dafür vorgesehenen Behälter
Für jede Art von Gegenständen muss ein Behälter bereitgestellt werden.
-Ein Überlappen/Stapeln von Produkten auf Theken und Regalen ist zu vermeiden
-Es ist verboten, Gegenstände auf Geräten (Oszilloskop, Monitor,..) zu platzieren

4. Transportieren Sie niemals Bauteile oder Gegenstände ohne den notwendigen Schutz
Bauteile und Gegenstände müssen in Behältern transportiert werden. Hierfür können auch Antistatikbeutel verwendet werden.

5. Regeln, die bei der Reparatur und Diagnose von Produkten zu beachten sind:
-Wenn das Produkt mit Strom versorgt wird, muss es auf ein spezielles Werkzeug gestellt werden, um Probleme durch elektrische Überlastung zu vermeiden. Es wird empfohlen, das Produkt nicht auf Oberflächen abzustellen, die nicht den Spezifikationen entsprechen.
-Die Geräte dürfen nicht aus den Stromkreisen entfernt werden ohne vorher sicherzustellen, dass die Versorgungsspannung abgeschaltet ist.
-Bei ausgeschalteter Versorgungsspannung dürfen keine Signale an die Eingänge angelegt werden.
-Die Niederspannung wird angewendet, um mögliche Energieverluste an den Komponenten zu vermeiden. Auch die Temperatur muss kontrolliert werden, um übermäßige Hitze an den Komponenten zu vermeiden.

6. Vorsichtsmaßnahmen für den ordnungsgemäßen Gebrauch des Lötkolbens:
-Sie sollten vermeiden, den Lötkolben während der Ruhezeiten oder in der Nacht eingeschaltet zu lassen, da eine Überhitzung zu Brüchen und damit zu einer falschen Temperaturregelung führt. (+ -)
-Verwenden Sie einen Tester, um die Erdung der Lötkolbenspitze regelmäßig zu überprüfen. Der Test sollte zwischen der Spitze des Lötkolbens und der Erdungslasche des Netzsteckers durchgeführt werden.
-Wenn kein Durchgang zwischen den beiden Punkten vorhanden ist, reinigen Sie die Spitze des Lötkolbens mit einer Eisenbürste. Wenn kein Ergebnis erzielt wird, entsorgen Sie den Lötkolben sofort.

7. Die Verwendung von Funkgeräten ist verboten:
Funkgeräte senden ein Rauschen aus, was zu Schäden an Bauteilen führen kann.

8. Vorsicht bei Videoterminal
Bauteile, Baugruppen oder Komponenten sollten von Videoterminal oder elektrifizierten Geräten ferngehalten werden, um den Einfluss von variablen elektrischen Störungen zu vermeiden, da diese für empfindliche Geräte schädlich sind.

9. An antistatisch ausgerüsteten Arbeitsplätzen (ESD-Arbeitsplatz) ist das Rauchen absolut verboten
Das durch Rauchen entstehende Kohlenmonoxid führt zur Oxidation der Schutzschicht der Geräte. Beim Entfernen dieser Oxidation entsteht durch die reibende Bewegung (insbesondere mit ungeeigneten Werkzeugen, z. B. Bürsten) aufgrund des triboelektrischen Effekts statische Elektrizität.

Gref ist die Abteilung von Grendene Chairs für die Produktion von ESD-Stühlen und antistatischen Hockern. Gref wurde mit der Mission gegründet, die Sicherheit von Menschen zu fördern und zu gewährleisten, die elektrostatischen Aufladungen in EPA-Bereichen – also ESD-geschützen Bereichen – ausgesetzt sind.

Firmenkontakt
Grendene Chairs
Simone Grendene
Via Roma 131
36050 Vicenza
+3904441429720
[email protected]
https://www.gref-antistatischestuehle.de

Pressekontakt
E-Germania c/o Entering Europe e. K.
Silvio Bertante
Esmarchstr. 5
40223 Düsseldorf
021193895230
[email protected]
https://www.e-germania.com

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist als Junior Marketing Manager bei Business Today Network tätig. Zuletzt machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL

Über Produktionsleiter.today

Produktionsleiter.today ist eine von fünf Special-Interest-Seiten des Business.today Networks und richtet sich an Produktionsleiter und Entwicklungsleiter. Wir bieten Produktions-Entscheidern aktuelle Konferenzen, Vorträge, Whitepaper und Fachartikel aus den Bereichen Fertigung, Industrie 4.0 und Industrieservice.

Aktuelle Meldungen

Strategie gegen den Fachkräftemangel in Vertrieb

Externer Teilzeit-Vertriebsleiter für kleine und mittelständische Unternehmen Strategie gegen den...

KYOCERA Fineceramics Europe GmbH auf der ACHEMA 2024

Kyocera stellt sein breites Sortiment an technischen Keramiklösungen auf...

BVSV-Gewerbezentrum – Partner des Mittelstands

Lösungen für den betrieblichen Alltag Andreas Schwarz, Geschäftsführer der BVSV-Gewerbezentrum...

Beliebt

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit KI & Vorlagen

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit DIGITAL BUSINESS NAVIGATOR: Digitalstrategie entwickeln in...

Was kostet ein Maschinentransport? Ein Ratgeber mit Preisrechner

Was sagt die Statistik? Günstige Transporte einer Kompaktmaschine liegen...

Hochstapler erwünscht – Eine Handlungsempfehlung für die Logistik

Auch die Logistik muss sich dem Wandel der Zeit...

Fachportale

© 2023 Business.today Network GmbH. All Rights Reserved.