spot_img
StartNewstickerAir Astana bleibt 2024 auf Wachstumskurs

Air Astana bleibt 2024 auf Wachstumskurs

Air Astana bleibt 2024 auf Wachstumskurs

Die Flotte von Air Astana soll bis 2028 auf 80 Maschinen wachsen.

Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, setzt 2024 konsequent ihren Kurs eines behutsamen und nachhaltigen Wachstums fort. Bereits mit dem Ende der weltweiten Corona-Pandemie war es der Air Astana Group – zu der neben der Linienfluggesellschaft Air Astana auch der 2019 gegründete Low-Cost-Carrier FlyArystan gehört – besonders schnell gelungen, das Vorkrisenniveau zu erreichen und darauf aufzubauen. Damit ist sie heute die führende Airline-Gruppe in Zentralasien und dem Kaukasus – mit ansehnlichen Marktanteilen im Flugverkehr ab Kasachstan von 69 Prozent auf innerkasachischen Strecken, 40 Prozent auf regionalen Flügen und 47 Prozent auf internationalen Flügen (Stand September 2023).

Moderne Flotte wächst bis 2028 auf 80 Maschinen

Die junge Flotte der Air Astana Group umfasst aktuell 50 Flugzeuge (mit einem Durchschnittsalter von 5 Jahren) und soll bis Ende 2028 auf 80 Maschinen wachsen – allein bis 2026 will die Gruppe 22 neue Flugzeuge in Dienst stellen. Ziel ist es, ausschließlich mit modernen, spritsparenden Flugzeugen der Typen Airbus A320neo, A321neo, A321LR und Boeing 787-9 Dreamliner zu operieren.

Zahlreiche neue internationale Flugrouten

Einhergehend mit dem Ausbau der Flotte wird auch das Netzwerk der Air Astana Group sukzessive ausgebaut. So haben 2023 Air Astana und FlyArystan verschiedene neue Strecken aufgenommen, unter anderem nach Delhi und Mumbai (beide Indien), Dschidda (Saudi-Arabien), Urumqi (China), Baku (Aserbaidschan), Bischkek (Kirgistan), Kutaissi (Georgien), Taschkent (Usbekistan) und Ankara (Türkei).

Neues Flughafenterminal in Almaty eröffnet im Sommer

Kasachstan und Zentralasien gehören zu den am dynamischsten wachsenden Regionen im globalen Luftverkehr. Allein in Kasachstan wird die Anzahl der Fluggäste nach Schätzungen des internationalen Airline-Verbandes IATA von rund 13,1 Millionen im Jahr 2022 auf 24,2 Millionen im Jahr 2027 rasant steigen. Entsprechend wird auch die Infrastruktur in dem Land ausgebaut. So eröffnet im Sommer 2024 am Flughafen der Wirtschaftsmetropole Almaty ein komplett neues internationales Terminal, das dann auch die Air Astana Group nutzen wird.

Gezielte Investitionen in die Aus- und Weiterbildung

Gestützt wird das Wachstum der Air Astana Group unter anderem von zielgerichteten Investitionen in die Ausbildung von geeignetem Personal. In den nächsten fünf Jahren plant die Fluggesellschaft, jährlich 100 zusätzliche Piloten sowie Flugbegleiter einzustellen. Vor diesem Hintergrund wurde im vergangenen Jahr das neue Flight Training Center am internationalen Flughafen in Astana eröffnet. Es ist die erste Einrichtung seiner Art in Zentralasien, die von der European Aviation Safety Agency (EASA) zertifiziert wurde. Über 500 Piloten der Air Astana Group werden hier unterrichtet. Zudem erfolgten Investitionen in den Cabin Emergency Evacuation Trainer (CEET) und den Real Fire Fighting Trainer (REFT). Diese Simulatoren entsprechen dem neusten Stand der Technik und helfen verschiedene Evakuierungs- und Brandbekämpfungssituationen nachzubilden, die für die Ausbildung von Flugbegleitern und Piloten wichtig sind. Beide werden noch in diesem Quartal eröffnet.

Nach internationalen Standards geprüfte Sicherheit

Weitere wichtige Aspekte, welche die Air Astana Group im Lauf der Jahre niemals vernachlässigt hat, sind die Sicherheit und die Servicequalität. Im September 2023 durchlief Air Astana erfolgreich das Operational Safety Audit der IATA – bereits zum neunten Mal seit 2007. Bei der 2023er Prüfung wurden die innerbetriebliche Organisationsstruktur und das Management, der gesamte Flugbetrieb inklusive dessen Durchführung und Kontrollmechanismen, Technik und Wartung, die Arbeitsabläufe in der Kabine und der gesamte Abfertigungsprozess an den Flughäfen, das Frachthandling sowie alle sicherheitsrelevanten Aspekte unter die Lupe genommen. Das nächste Audit findet 2025 statt.

Wiederholt hohe Auszeichnungen für Gästeservice

Ebenso gewissenhaft setzt sich Air Astana für den Gästeservice an Bord und am Boden ein. Entsprechend wurde die Fluglinie im letzten Sommer bei den Skytrax World Airline Awards, die als die Oscars der Branche gelten, bereits zum elften Mal als „Best Airline in Central Asia and the CIS“ ausgezeichnet. Daneben wurde Air Astana 2023 für den „Best Airline Staff Service in Central Asia and CIS“ prämiert. Außerdem gab es im vergangenen September fünf Sterne von der Airline Passenger Experience Association (APEX). Fünf Sterne sind die höchstmögliche Bewertung durch APEX und es war bereits das neunte Mal, dass Air Astana mit dieser Auszeichnung gewürdigt wurde. Im November 2023 folgte schließlich noch eine APEX-Ehrung: In der Gruppe Zentral-/Südasien wurde Air Astana gleich in zwei Kategorien auszeichnet: bester Kabinenservice und bestes Unterhaltungsangebot.

Mehr Informationen zu Air Astana gibt es unter www.airastana.com

Air Astana mit Sitz in Almaty ist die nationale Fluggesellschaft Kasachstans. Die Airline betreibt ein umfassendes nationales und internationales Streckennetz ab dem Hauptdrehkreuz Almaty International Airport sowie den weiteren Hubs in Astana, Atyrau und Aktau. Derzeit umfasst die Flotte der Air Astana Group 50 Flugzeuge, die bei der 2002 gegründeten Full-Service-Fluggesellschaft Air Astana sowie beim Low-Cost-Carrier FlyArystan (2019 gegründet) auf über 90 Strecken zum Einsatz kommen. Mehr als 6.000 hochqualifizierte Mitarbeiter – überwiegend aus Kasachstan, aber auch aus dem Ausland – kümmern sich um das Wohl der Fluggäste. Seit Herbst 2005 steht Peter Foster, Airline-CEO mit mehr als 40 Jahren Management-Erfahrung, an der Spitze der Air Astana Group.

Firmenkontakt
Air Astana
Sven Gossow
Kaiserstrasse 77
60329 Frankfurt am Main
069 – 770 673 015
761146ae061c0653c948f6684603934dc85fee88
http://www.airastana.com

Pressekontakt
Claasen Communication GmbH
Maria Greiner
Breslauer Str. 10
64342 Seeheim-Jugenheim
06257 – 6 87 81
761146ae061c0653c948f6684603934dc85fee88
http://www.claasen.de

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist als Junior Marketing Manager bei Business Today Network tätig. Zuletzt machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL

Über Produktionsleiter.today

Produktionsleiter.today ist eine von fünf Special-Interest-Seiten des Business.today Networks und richtet sich an Produktionsleiter und Entwicklungsleiter. Wir bieten Produktions-Entscheidern aktuelle Konferenzen, Vorträge, Whitepaper und Fachartikel aus den Bereichen Fertigung, Industrie 4.0 und Industrieservice.

Aktuelle Meldungen

Annika von Mutius über Recruiting mit Kulturanalyse & KI

Eine neue Folge von "Kontora Insights", der Unternehmer-Podcast Annika von...

Fuhrparkkosten senken: Prozesse optimieren/Finanzierungen überdenken

In den Unternehmen regiert wieder der Rotstift. Auch die...

Kunststoff-Initiative: Laborführerschein geht in die nächste Runde

Die Kunststoff-Initiative Bonn / Rhein-Sieg setzt auch in diesem...

Beliebt

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit KI & Vorlagen

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit DIGITAL BUSINESS NAVIGATOR: Digitalstrategie entwickeln in...

Was kostet ein Maschinentransport? Ein Ratgeber mit Preisrechner

Was sagt die Statistik? Günstige Transporte einer Kompaktmaschine liegen...

Hochstapler erwünscht – Eine Handlungsempfehlung für die Logistik

Auch die Logistik muss sich dem Wandel der Zeit...

Fachportale

© 2023 Business.today Network GmbH. All Rights Reserved.