spot_img
StartNewstickerAktuelle Analyse von A&M zeigt - fast 200 Milliarden Euro Umsatz fließen...

Aktuelle Analyse von A&M zeigt – fast 200 Milliarden Euro Umsatz fließen zurück in den stationären Einzelhandel

Aktuelle Analyse von A&M zeigt - fast 200 Milliarden Euro Umsatz fließen zurück in den stationären Einzelhandel

– Einzelhändler, die auf Omnichannel-Strategien gesetzt haben, verzeichnen ein Wachstum von 12,1 %.
– Das Umsatzwachstum von Online-Händlern verlangsamt sich auf 4,2 % im Jahr 2022 gegenüber einem durchschnittlichen Fünfjahreswert von 29 %.

Alvarez & Marsal (A&M), ein weltweit führendes Beratungsunternehmen, veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem renommierten Forschungs-institut Retail Economics seine neue Retail-Studie. Fokus der aktuellen Analyse liegt auf dem Stand der digitalen Transformation im Handelssektor. Die Studie zeigt deutlich, dass reine Online-Händler, die während der Covid-19-Pandemie die Nase vorn hatten, nun hinter Konkurrenten zurückfallen, die auf einen Omnichannel-Ansatz gesetzt haben.
Im Vereinigten Königreich, Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich konnte eine deutliche Verlagerung zurück zum traditionellen stationären Handel festgestellt werden. In diesen europäischen Schlüsselmärkten sind die Online-Umsätze im Jahr 2022 um insgesamt 18,2 Mrd. EUR (-5,8 % gegenüber dem Vorjahr) zurück gegangen, während im stationären Einzelhandel für den gleichen Zeitraum ein Anstieg um 198 Mrd. EUR realisiert.
Die Online-Handelsumsätze zeigten im Jahr 2022 insgesamt einen rückläufigen Trend. Reine Online-Händler weisen für dieses Jahr ein Umsatzwachstum von 4,2 % auf, was deutlich unter dem durchschnittlichen jährlichen Wachstum der letzten fünf Jahre von 29 % liegt.
Zum Vergleich: Omnichannel-Einzelhändler, die sowohl Online- als auch stationäre Geschäfte betreiben, verzeichnen für 2022 ein Umsatzwachstum von 12,1 %.

Michael Kahle, Senior Director Corporate Transformation Services bei A&M, bewertet die Entwicklung wie folgt: „Das Einkaufsverhalten ist komplexer geworden, da Kunden unbewusst zwischen digitalen und physischen Kanälen hin und her wechseln, um für sich das beste Einkaufserlebnis zu schaffen. Dies kann je nach Produktkategorie, Land, Smartphone-Durchdringung, Konnektivität sowie Verbrauchermerkmalen wie Alter, Einkommen und digitaler Kompetenz sehr unterschiedlich sein. In jedem Fall sollte die Customer Journey so gestaltet werden, dass sie an allen Kontaktpunkten nahtlos verläuft. Einzelhändler, die stark in den Aufbau eines Omnichannel-Modells investiert haben, ernten jetzt die Früchte ihrer Investitionen.“
In den vorangegangen fünf Jahren haben reine Online-Einzelhändler vom Zugang zu billigem Kapital, schnellen und stabilen Lieferketten, vorhersehbarer Nachfrage und geringem Wettbewerb profitiert. In jüngster Zeit haben höhere Zinssätze, die Volatilität der Lieferketten und der Druck auf die Verbraucherausgaben aufgrund von Lebenshaltungskosten-beschränkungen diesen Rückenwind zunichte gemacht. Dies hat sich in den Marktbewertungen niedergeschlagen: Seit Anfang 2021 sind die Aktienkurse reiner Online-Händler in ganz Europa um fast 70 % gefallen, während die Aktienkurse von Omnichannel-Händlern um 12 % gestiegen sind.
Die breite Verfügbarkeit der entsprechenden Technologien für Einzelhändler und Endkunden hat zu einem Angleich der Marktbewertungen geführt. Der Bewertungsunterschied zwischen den Unternehmen, die früh auf Technologie gesetzt haben und denjenigen, die die Digitalisierung langsamer umsetzen, hat sich in den letzten Jahren deutlich verringert: von 5,2x in 2014/15 auf nur noch 0,6x in 2021/22.

Die Analyse zeigt, dass der europäische Einzelhandel an einem Wendepunkt steht: Der Rückenwind, den frühe Vorreiter der Digitalisierung und reine Online-Händler genossen haben, hat nachgelassen. Die Einzelhändler, die jetzt einen Wettbewerbsvorteil erzielen, sind diejenigen, die ein Omnichannel-Modell eingeführt haben und die digitale Transformation entlang der gesamten Wertschöpfungskette umsetzen.
Die Analyse zeigt jedoch auch, dass Einzelhändler, die in den letzten acht Jahren kontinuierlich in die digitale Transformation investiert haben, bessere finanzielle Ergebnisse erzielt haben.
Der Bericht kategorisiert die Einzelhändler in drei Gruppen: „Digital Leader“ mit einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von 4,9 %, „Digital Follower“ mit 2,6 % und „Digital Late Comer“ mit einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von -0,4 % in den letzten acht Jahren.
„Digital Leader haben in der Vergangenheit überdurchschnittlich erfolgreich agiert, müssen jedoch auf die kommende Welle der Disruption vorbereitet sein. Neue Technologien wie Predictive Analytics, Machine Learning und Generative AI sowie die steigende Nachfrage nach Kreditoptionen werden es den Vorreitern ermöglichen, ihre Angebote – ob Omnichannel oder rein online – zu optimieren, um die Kundenbindung und -loyalität zu erhöhen. Die weniger agilen Handelsunternehmen müssen nun rasch handeln und ihre Geschäftsmodelle anpassen, um in einem zunehmend wettbewerbsintensiven Umfeld nicht den Anschluss zu verlieren,“ kommentiert Michael Kahle bei A&M.
Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Über Alvarez & Marsal
Unternehmen, Investoren und öffentliche Institutionen auf der ganzen Welt wenden sich an Alvarez & Marsal (A&M), wenn es um Leadership, Umsetzung und messbare Ergebnisse geht. A&M ist ein weltweit führendes Beratungsunternehmen, das sich auf Business Consulting, Verbesserung der Unternehmensleistung, Due Diligence und Turnaround-Management konzentriert. Wenn herkömmliche Ansätze nicht mehr ausreichen, um Veränderungen herbeizuführen, suchen Kunden unser umfassendes Fachwissen und unsere Fähigkeit, praktische Lösungen für ihre einzigartigen Probleme zu finden.

Mit über 7.500 Mitarbeitern auf sechs Kontinenten liefern wir konkrete Resultate für Unternehmen, Verwaltungsräte, Gläubiger, Private-Equity-Firmen, Anwaltskanzleien und Regierungsbehörden, die vor komplexen Herausforderungen stehen. Wir sind erfahrene und erstklassige Berater, ehemalige Regulierer und Industrievertreter, die sich gemeinsam dafür einsetzen, dass unsere Kunden wissen, was wirklich notwendig ist, um Wandel in einen strategischen Unternehmenswert zu verwandeln, Risiken zu managen und in jeder Wachstumsphase Werte zu erschließen.
Um mehr zu erfahren, besuchen Sie AlvarezandMarsal.com und folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

Firmenkontakt
Alvarez & Marsal
Alina Reinhardt
Neue Mainzer Straße 28
60311 Frankfurt am Main
+49 160 947 181 85

e415ea7516a3c7f28142eeb22e46d8b84b58f403
https://www.alvarezandmarsal.com

Pressekontakt
HBI Communication Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Hermann-Weinhauser-Straße 73
81673 München
+49 (0)89 99 38 87-30
.
e415ea7516a3c7f28142eeb22e46d8b84b58f403
http://www.hbi.de

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist als Junior Marketing Manager bei Business Today Network tätig. Zuletzt machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL

Über Produktionsleiter.today

Produktionsleiter.today ist eine von fünf Special-Interest-Seiten des Business.today Networks und richtet sich an Produktionsleiter und Entwicklungsleiter. Wir bieten Produktions-Entscheidern aktuelle Konferenzen, Vorträge, Whitepaper und Fachartikel aus den Bereichen Fertigung, Industrie 4.0 und Industrieservice.

Aktuelle Meldungen

Private Equity im Unternehmenslebenszyklus: Einblick von der Vonberg AG

Die Fachleute der Vonberg AG werfen einen detaillierten Blick...

Test von Injektoren für überkritische Gasturbinen

TEC4FUELS entwickelt HiL-Konzept weiter Hardware-in-the-Loop-Prüfstand für Test von Gasturbineninjektoren mit...

Initiative Unternehmer entwickeln Unternehmer- Anschub fuer Reutlingen

Gewinnerunternehmen BeeDrone aus Reutlingen wird durch die ahg Autohandelsgesellschaft...

Beliebt

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit KI & Vorlagen

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit DIGITAL BUSINESS NAVIGATOR: Digitalstrategie entwickeln in...

Was kostet ein Maschinentransport? Ein Ratgeber mit Preisrechner

Was sagt die Statistik? Günstige Transporte einer Kompaktmaschine liegen...

Hochstapler erwünscht – Eine Handlungsempfehlung für die Logistik

Auch die Logistik muss sich dem Wandel der Zeit...

Fachportale

© 2023 Business.today Network GmbH. All Rights Reserved.