spot_img
StartNewstickerExperteneinblick von Alvarez & Marsal

Experteneinblick von Alvarez & Marsal

China als Schlüsselmarkt und Hauptkonkurrent – welche Erkenntnisse deutsche Automobilhersteller aus dieser schwierigen Situation nutzen können

Experteneinblick von Alvarez & Marsal

Das „Rennen“ um die Vorherrschaft im Markt der Elektroautos wird immer intensiver. Die großen deutschen Automobilhersteller haben sich in der Vergangenheit eher auf Plug-in-Hybridfahrzeuge als auf batteriebetriebene Elektrofahrzeuge konzentriert. Die Gründe dafür sind die niedrigeren Kosten für kleinere Batterien und die Tatsache, dass sie die Auslastung ihrer Produktionseinheiten für Verbrennungsmotoren aufrechterhalten wollten. Der Markt tendiert allerdings zu voll batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen, was sich auf die Entwicklung und Leistung der klassischen OEMs im Vergleich zu den neuen EV-Giganten entscheidend auswirkt.
Auf China entfällt mehr als die Hälfte der weltweiten Elektroauto-Verkäufe und ein ähnlicher Anteil an den Exporten. Daher ist China für die deutsche Automobilindustrie sowohl Hauptmarkt als auch Hauptkonkurrent. Die lange Erfolgsgeschichte deutscher OEMs bedeutet auch komplexe und starre Strukturen, die den Übergang zu E-Fahrzeugen behindert. In der Zwischenzeit tauchen neue, agile Unternehmen auf dem Markt für Elektroautos auf, die den Verbrauchern günstigere und bessere Alternativen anbieten.

Was kann man aus dem Vormarsch der chinesischen Automobilhersteller lernen?

– Konzentration der begrenzten F&E-Ressourcen auf ausgewählte Projekte – Während sich EV-OEMs nur auf die EV-Technologie konzentrieren und bereits über ein gut etabliertes System und eine Lieferkette verfügen, halten die traditionellen deutschen OEMs an mehreren Antriebstechnologien fest, was den Fokus und die Ressourcen für die EV-Entwicklung begrenzt. Die Herausforderung besteht darin, den Konflikt zwischen der Neuentwicklung von E-Fahrzeugen und der Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der bestehenden Motoren auszugleichen.
– Entwicklung der Batterieproduktion – Die Batterie ist die wichtigste Komponente eines Elektrofahrzeugs. Derzeit sind alle Top-10-Batteriehersteller entweder in China, Japan oder Südkorea angesiedelt. Zahlreiche Investitionen werden in den kommenden Jahren für eine positive Entwicklung der deutschen und europäischen Batterieindustrie sorgen. Eine gute Mischung aus eigenem Technologie-Know-how und dem Aufbau von Fähigkeiten mit einer konstruktiven Zusammenarbeit mit Partnern, die über führende Technologien verfügen, würde die Entwicklung am schnellsten vorantreiben.
– Staatliche Unterstützungen – Der Inflation Reduction Act in den USA zwingt Europa dazu, sein Subventionssystem zu überarbeiten, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Unternehmen zu stärken. Staatliche Unterstützung ist eine der effektivsten Methoden zur Förderung von Elektrofahrzeugen.
– Unterstützung der Ladeinfrastruktur
Längere Reichweiten können den Absatz von Elektrofahrzeugen ankurbeln, da die immer noch eine der Hauptsorgen von Verbrauchern ist. Leicht zugängliche Ladestation machen das Aufladen so einfach wie das traditionelle Tanken.

Basierend auf diesen vier Erkenntnissen muss sich die deutsche Industrie in mehreren Dimensionen neu erfinden.

– Ramp-up-Management – Die physischen Kapazitäten der Unternehmen wurden im Laufe der Jahre für eine bestimmte Anzahl neuer Produkteinführungen angepasst. Mit dem starken Schub für die Elektrifizierung müssen die Produktionsressourcen an diese neue Realität angepasst werden, was eine hohe Belastung für alle damit verbundenen Organisationseinheiten bedeutet.
– Technologie und technische Fähigkeiten – Die Unternehmen befassen sich jetzt mit Produkten, die für ihre Organisationen völlig neu sind, von der Entwicklung bis zur Produktion. Die gesamte Wertschöpfungskette muss flexibler sein und eine Vielzahl neuer Produkte und Dienstleistungen zu handhaben können.
– Cash-Management – Wandel muss finanziert werden. Um dies zu erreichen, ohne die finanzielle Gesundheit des Unternehmens zu gefährden, sind ein straffes Cash-Management und andere Präventivmaßnahmen erforderlich.
– Talentmanagement und Qualifikation von Mitarbeitern – Unternehmen müssen die richtigen Mitarbeiter mit den richtigen Fähigkeiten rekrutieren und halten. In Anbetracht der alternden Bevölkerung und der begrenzten Studienplätze wird die Herausforderung, die richtigen Leute zu finden, in den kommenden Jahren noch wichtiger werden.

„Um die führende Position auf dem E-Fahrzeugmarkt zurückzuerobern, müssen vier Schlüsselbereiche angegangen werden: Nachfrage, Angebot, Politik und Infrastruktur. Da die deutschen Automobilhersteller jedoch stark vom Export abhängig sind, ist die Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit auf der Angebotsseite noch entscheidender. Dies erfordert Innovation, Kostenkontrolle und technologische Durchbrüche sowohl bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen als auch bei der von Batterien. Es müssen verschiedene strukturelle Veränderungen vorgenommen werden, die ein Überdenken der derzeitigen Unternehmensstrukturen erfordern“, kommentiert Richard Hell, Managing Director für die europäische Supply Chain, Operation & Procurement Practice bei Alvarez & Marsal Deutschland.

Über Alvarez & Marsal
Unternehmen, Investoren und öffentliche Institutionen auf der ganzen Welt wenden sich an Alvarez & Marsal (A&M), wenn es um Leadership, Umsetzung und messbare Ergebnisse geht. A&M ist ein weltweit führendes Beratungsunternehmen, das sich auf Business Consulting, Verbesserung der Unternehmensleistung, Due Diligence und Turnaround-Management konzentriert. Wenn herkömmliche Ansätze nicht mehr ausreichen, um Veränderungen herbeizuführen, suchen Kunden unser umfassendes Fachwissen und unsere Fähigkeit, praktische Lösungen für ihre einzigartigen Probleme zu finden.

Mit über 9.000 Mitarbeitern auf sechs Kontinenten liefern wir konkrete Resultate für Unternehmen, Verwaltungsräte, Gläubiger, Private-Equity-Firmen, Anwaltskanzleien und Regierungsbehörden, die vor komplexen Herausforderungen stehen. Wir sind erfahrene und erstklassige Berater, ehemalige Regulierer und Industrievertreter, die sich gemeinsam dafür einsetzen, dass unsere Kunden wissen, was wirklich notwendig ist, um Wandel in einen strategischen Unternehmenswert zu verwandeln, Risiken zu managen und in jeder Wachstumsphase Werte zu erschließen.
Um mehr zu erfahren, besuchen Sie AlvarezandMarsal.com und folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

Firmenkontakt
Alvarez & Marsal
Alina Reinhardt
Neue Mainzer Straße 28
60311 Frankfurt am Main
+49 160 947 181 85

60cc63de4b7988e68bd5a8f821c6599a84bab2e5
https://www.alvarezandmarsal.com

Pressekontakt
HBI Communication Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Hermann-Weinhauser-Straße 73
81673 München
+49 (0)89 99 38 87-30
.
60cc63de4b7988e68bd5a8f821c6599a84bab2e5
http://www.hbi.de

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist als Junior Marketing Manager bei Business Today Network tätig. Zuletzt machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL

Über Produktionsleiter.today

Produktionsleiter.today ist eine von fünf Special-Interest-Seiten des Business.today Networks und richtet sich an Produktionsleiter und Entwicklungsleiter. Wir bieten Produktions-Entscheidern aktuelle Konferenzen, Vorträge, Whitepaper und Fachartikel aus den Bereichen Fertigung, Industrie 4.0 und Industrieservice.

Aktuelle Meldungen

20 Jahre Erfahrung: Marcus Kitzmanns Anlagestrategie

Erfolgreicher Investor betont die Wichtigkeit fundierter Analysen und Sicherheitsmargen...

Sicherer Arbeitsplatz & Tipps für die Gefahrstofflagerung: DENIOS mit neuen Gratis-Downloads

Neue Gratis-Downloads von DENIOS: Tipps für Sicherheitsbegehungen und Infos...

Selbstbewusstsein als Schlüssel zum Erfolg

Auszeichnung für inspirierenden Redner beim 17. Internationalen Speakerslam Alexander Sedlmair...

Beliebt

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit KI & Vorlagen

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit DIGITAL BUSINESS NAVIGATOR: Digitalstrategie entwickeln in...

Was kostet ein Maschinentransport? Ein Ratgeber mit Preisrechner

Was sagt die Statistik? Günstige Transporte einer Kompaktmaschine liegen...

Hochstapler erwünscht – Eine Handlungsempfehlung für die Logistik

Auch die Logistik muss sich dem Wandel der Zeit...

Fachportale

© 2023 Business.today Network GmbH. All Rights Reserved.