spot_img
StartNewstickerMedia Exklusiv GmbH Gütersloh: Erfahrungen mit Faksimiles des Ambrasere Heldenbuchs

Media Exklusiv GmbH Gütersloh: Erfahrungen mit Faksimiles des Ambrasere Heldenbuchs

Die Media Exklusiv GmbH Gütersloh kann viele Erfahrungen im Bereich des Faksimileverkaufs vorweisen. Ein besonders beliebtes Faksimile-Exemplar ist das Ambraser Heldenbuch.

Media Exklusiv GmbH Gütersloh: Erfahrungen mit Faksimiles des Ambrasere Heldenbuchs

Media Exklusiv GmbH Gütersloh Erfahrungen

Die Media Exklusiv GmbH Gütersloh kann viele Erfahrungen im Bereich der mittelalterlichen Prachthandschriften vorweisen. Das Unternehmen vertreibt schon seit Jahren hochwertige Faksimiles von mittelalterlichen Prachthandschriften. Zu den am häufigsten angefragten Exemplaren gehören zum Beispiel Nachbildungen des Ambraser Heldenbuchs. Das Ambraser Heldenbuch ist zwar erst im frühen 16. Jahrhundert entstanden und zählt deshalb eher zu den spätmittelalterlichen Werken. Dafür gilt der Kodex jedoch als eine der wichtigsten Quellen deutschsprachiger Literatur des Mittelalters.

DIE GESCHICHTE DES AMBRASER HELDENBUCHS

Das Ambraser Heldenbuch wurde von niemand Geringerem als Kaiser Maximilian I. in Auftrag gegeben, der alle deutschen Heldengeschichten in einem Band gesammelt haben wollte. Entstanden ist das Ambraser Heldenbuch etwa zwischen 1504 und 1517 in der künstlerischen Schule von Hans Ried. Die Media Exklusiv GmbH Gütersloh weiß aus Erfahrungen, dass das Werk zu den größten Kodexen gehört, die im Mittelalter produziert wurden. Insgesamt umfasst das Ambraser Heldenbuch 486 Seiten und hat ein Format von 40,6 x 36cm. Für die Abschrift des gigantischen Buches benötigte der Schreiber Hans Ried zwölf Jahre. Schließlich musste damals nicht nur jedes Wort von Hand geschrieben, sondern auch das Pergament in Eigenarbeit hergestellt werden.

DAS AMBRASER HELDENBUCH ENTHÄLT WERTVOLLE TEXTE

Das Ambraser Heldenbuch zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es erstmals alle berühmten Heldenepen der deutschsprachigen, mittelalterlichen Literatur zusammenfasst. Enthalten sind zum Beispiel bekannte Werke wie das Nibelungenlied, Erec und Iwein, aber auch Ulrich von Lichtensteins „Frauenbuch“. Kaiser Maximilian I. wünschte sich das Buch für den eigenen Gebrauch. Da Bücher im Mittelalter allerdings auch immer einem gewissen Repräsentationszweck dienten, gestaltete Hans Ried sein Monumentalwerk so ansprechend und aufwendig wie möglich.

EIN DEKORATIVES MEISTERWERK

Das Ambraser Heldenbuch weist nicht nur ein überdurchschnittlich großes Format auf, sondern auch eine ganz besondere Kunstfertigkeit. Verfasst wurde das Buch in der deutschen Kanzleischrift. Das Schriftbild selbst wurde mit verschiedenen phantasievollen Zeichnungen und Initialen dekoriert. Vor allem die obersten und untersten Zeilen wurden kunstvoll verziert, woraus sich schließen lässt, dass der Künstler pro Tag nur wenige Zeilen zu Papier bringen konnte.
Für die Buchmalereien kamen verschiedene Farben wie rot, blau oder auch Gold zum Einsatz, die selbstständig angemischt werden mussten. Als Motive wurden Tiere und Pflanzen gewählt, gelegentlich aber auch menschliche Figuren oder Phantasie-Gestalten wie Drachen. Auf dem Titelbild werden zwei geharnischte Männer gezeigt, die einen Bezug zur Heldenthematik des Ambraser Heldenbuchs herstellen. Darüber hinaus findet man auf dem Titelbild auch einen Granatapfel, der als Referenz zu Kaiser Maximilian I. gesehen wird. Die Media Exklusiv GmbH Gütersloh hat die Erfahrungen gemacht, dass Auftraggeber im Mittelalter gerne mehr oder weniger auffallend in die Gestaltung ihrer Prachthandschriften eingearbeitet wurden. Meist in Form von Illustrationen, die entweder direkte Porträts darstellten oder symbolisch auf den Auftraggeber verwiesen.

HERAUSFORDERUNGEN FÜR FAKSIMILE-HERSTELLER

Die Media Exklusiv GmbH Erfahrungen beschränken sich zwar ausschließlich auf den Verkauf von Faksimiles. Dennoch verfügen die Mitarbeiter über ein umfangreiches Wissen bezüglich der Faksimile-Produktion. Wie die Experten erklären, wurden für das Ambraser Heldenbuch vermutlich etwa zwölf Kälber geschlachtet, deren Haut als Pergament genutzt wurde. Darüber hinaus mussten die Farben selbstständig angerührt, die Illustrationen von Hand gemalt und der Kodex händisch gebunden werden.
Durch die heutigen technischen Innovationen ist es zwar möglich, einen Teil der Kodex-Produktion maschinell nachzubilden. Gewisse Arbeiten haben sich dadurch aber nicht unbedingt vereinfacht. So ist zum Beispiel die Papier-Herstellung nach wie vor ein komplexer Prozess, wenngleich auf das Schlachten von Kälbern inzwischen dankenswerterweise verzichtet werden kann. Bis jedoch eine Papiersorte produziert wurde, die sowohl optisch als auch haptisch nah an das Original herankommt, können einige Monate ins Land ziehen. Die Buchbinderei kann wiederum überhaupt nicht maschinell erfolgen, sondern muss nach wie vor von einer ausgebildeten Fachkraft durchgeführt werden.

DIE MEDIA EXKLUSIV GMBH GÜTERSLOH ÜBER IHRE ERFAHRUNGEN MIT FAKSIMILE-KÄUFERN

Faksimiles wie das Ambraser Heldenbuch werden meist von einem bestimmten Kundenschlag gewünscht, so die Media Exklusiv GmbH Erfahrungen. Zur Kundschaft des Gütersloher Unternehmens zählen zum Beispiel Bibliotheken und Universitäten. Diese Einrichtungen leben von einem möglichst umfangreichen Bestand und möchten ihren Lesern und Studenten ein so breites Spektrum wie möglich bieten. Ein Original öffentlich auszustellen, wäre allerdings der Todesstoß für das fragile Werk. Die Faksimiles von Media Exklusiv stellen eine gute Alternative dar, die sich kaum vom Original unterscheiden lassen.

Media Exklusiv – Ihr verlässlicher Partner
Die Media Exklusiv GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschätze der Menschheit interessierten Liebhabern und Sammlern über Faksimiles zugänglich zu machen. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Ihnen eine individuelle, fachkundige und kompetente Beratung garantieren und Ihnen exklusive und limitierte Faksimileausgaben einmalig schöner Prachthandschriften anbieten.

Firmenkontakt
Media Exklusiv GmbH
M. K.
Am Anger 35
33332 Gütersloh
05241 – 9951630
0be080474ef06be85d4f4f1f9fb3863582b8ba9b
https://media-exklusiv.com/

Pressekontakt
Media Exklusiv GmbH
M. K.
Am Anger 35
33332 Gütersloh
05241 – 9951630
0be080474ef06be85d4f4f1f9fb3863582b8ba9b
https://media-exklusiv.com/

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist als Junior Marketing Manager bei Business Today Network tätig. Zuletzt machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL

Über Produktionsleiter.today

Produktionsleiter.today ist eine von fünf Special-Interest-Seiten des Business.today Networks und richtet sich an Produktionsleiter und Entwicklungsleiter. Wir bieten Produktions-Entscheidern aktuelle Konferenzen, Vorträge, Whitepaper und Fachartikel aus den Bereichen Fertigung, Industrie 4.0 und Industrieservice.

Aktuelle Meldungen

Ausgezeichnete Ideen: neue Bildgebungsverfahren zur Krebsdiagnostik oder Nanopropeller für die okulare Gentherapie

Science2Start-Preisverleihung beim BioRegio STERN-Sommerempfang in Tübingen Die Preisträger des Science2Start-Ideenwettbewerbs...

Warum Indien der Beste Ort für Yoga Teacher Training ist

Yoga Teacher Training in India - Alle Hintergründe und...

Beliebt

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit KI & Vorlagen

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit DIGITAL BUSINESS NAVIGATOR: Digitalstrategie entwickeln in...

Was kostet ein Maschinentransport? Ein Ratgeber mit Preisrechner

Was sagt die Statistik? Günstige Transporte einer Kompaktmaschine liegen...

Hochstapler erwünscht – Eine Handlungsempfehlung für die Logistik

Auch die Logistik muss sich dem Wandel der Zeit...

Fachportale

© 2023 Business.today Network GmbH. All Rights Reserved.