spot_img
StartNewstickerPhysische Tracer: 100% Transparenz bei der Herkunft von Edelsteinen

Physische Tracer: 100% Transparenz bei der Herkunft von Edelsteinen

Die Münchner Firma CEYLONS | MUNICH setzt als Pionier auf die Rückverfolgbarkeit ihrer Edelsteine durch den „Provenance Proof Physical Tracer“ abgesichert durch die Blockchain Technologie und setzt damit neue Maßstäbe für Transparenz und Sicherheit

Physische Tracer: 100% Transparenz bei der Herkunft von Edelsteinen

Physical Tracer für Edelsteine von Provenance Proof

Physische Tracer: 100% Transparenz bei der Herkunft von Edelsteinen

Die Münchner Firma CEYLONS | MUNICH setzt als Pionier auf die Rückverfolgbarkeit ihrer Edelsteine durch den „Provenance Proof Physical Tracer“ abgesichert durch die Blockchain Technologie und setzt damit neue Maßstäbe für Transparenz und Sicherheit

– Lückenlose Herkunftstransparenz für Edelsteine mit „Physical Tracer“: Von der Mine bis zum geschliffenen Edelstein ist eine komplett rückverfolgbare Lieferkette gewährleistet

– Innovative Kennzeichnungstechnologie durch synthetischer DNA für einzigartige Identifizierung: „Provenance Proof“ hat einen Tracer speziell für Edelsteine entwickelt, dauerhafte Codierung durch Nano-Partikel

– Blockchain Technologie zur Absicherung: In der digitalen Blockchain werden alle wichtigen Informationen zum Edelstein unwiderruflich und fälschungssicher hinterlegt
– Markteinführung auf der INHORGENTA MUNICH: Die ersten physisch markierten Saphire werden vom 16.02.-19.02.2024 auf der Fachbesucher Messe vorgestellt

– Premiere der ersten Schmuckkollektion: VIERI Fine Jewellery präsentiert die erste zu 100% rückverfolgbare Schmuckkollektion in Deutschland mit rückverfolgbaren Saphiren

Transparenz bei Schmuck und Edelsteinen trifft nicht nur den heutigen Zeitgeist, vielmehr ist sie für die Zukunft unerlässlich. Kunden möchten wissen, woher ihre Edelsteine stammen und unter welchen Bedingungen sie abgebaut wurden. Dies kann leider meistens nicht verlässlich gesagt werden, da Edelsteine durch viele Hände gehen. Händler handeln mit Rohsteinen und mit geschliffenen Edelsteinen. Durch verschiedene Handelsstufen werden die Edelsteine in immer größeren Partien weiterverkauft, bis sie zumeist an internationale Handelszentrenten in Indien oder Thailand gelangen und von dort über Exporteure und Großhändler an Goldschmieden, Juweliere und Schmuckdesigner verkauft werden.

Der Schlüssel ist verlässliche Transparenz und Rückverfolgbarkeit. Diese kann nur gewährleistet werden, wenn man im Herkunftsland des Edelsteines den Abbau und die Prozesse der Weiterverarbeitung selbst durchführt, ganz ohne Zwischenhandel. „Transparenz bei Edelsteinen ist die Grundlage für Nachhaltigkeit. Ökologischer Edelstein-Abbau und ethisch fairer Handel mit Beteiligung der lokalen Bergbau-Gemeinschaften ist unsere DNA und Mission, an der wir täglich arbeiten“, erklärt Leander Schorr von CEYLONS | MUNICH.

Edelsteine werden markiert durch physische Tracer

Durch die innovative Technologie der Schweizer Firma „Provenance Proof“ werden unsere Edelsteine unter strenger Aufsicht mit winzigen Tracern versehen. Diese Tracer enthalten in ihrem Zentrum eine synthetische DNA, welche exklusiv für unsere Steine ist. Diese Nano-Partikel verändern den Edelstein nicht und sind unsichtbar für das menschliche Auge sowie auch für Mikroskope in gemmologischen Laboren. Sie sind widerstandsfähig gegen Alteration und Reinigungsprozesse und können für immer sicher entschlüsselt werden, um die Herkunft der Edelsteine sicher bestätigen zu können. Die DNA werden durch die Analyse eines quantitativen PCR-Tests (qPCR) wieder identifiziert und entschlüsselt. Dies ist eine Standardmethode zum Auslesen von DNA.

In der DNA werden gespeicherte Informationen sicher hinterlegt wie z. B. die Identität des Akteurs, der den physischen Tracer angebracht hat, der Abbauort, der Abbauzeitraum sowie weitere Verarbeitungsschritte des Schleifens und alle weiteren Stationen des Handels. Diese Technologie bietet maximale Sicherheit und Verlässlichkeit. Die Tracer ermöglichen jederzeit die Herkunft des Edelsteins zu überprüfen und die Rückverfolgbarkeit zu gewähren. Dies ist ein Quantensprung für maximale Transparenz. Jeder markierte Edelstein erhält zusätzlich ein „Certificate of Provenance“ von Provenance Proof.

„Jahrelange Entwicklung war notwendig, um die physischen DNA-Tracer für Edelsteine bestmöglich zu entwickeln und mit der Provenance-Proof-Blockchain zu integrieren. Es war immer unsere Vision durch die Anwendung moderner Technologien mehr Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Edelstein- und Schmuckindustrie zu ermöglichen. Wir gratulieren unseren Partnern wie CEYLONS | MUNICH die eine direkte, transparente und nachvollziehbare Lieferkette aufweisen können, welche aktuell im Handel für Edelsteine noch ein Novum ist und unterstützen ihre Visionen gerne. Genau dafür haben wir unsere Technologien entwickelt!“, berichtet Klemens Klink, Geschäftsführer von Provenance Proof.

Blockchain Technologie speichert die Daten irreversibel

Alle wichtigen Informationen über den Ursprung des Edelsteines werden unabhängig, digital und unwiderruflich auf der Provenance-Proof-Blockchain gespeichert. Hierbei entsteht ein fälschungssicherer digitaler Zwilling, welcher mit dem Edelstein bis zum Endkunden weitergeben wird. Dadurch weiß der spätere Eigentümer aus welcher Mine der Edelstein stammt und erhält spannende Einblicke in die Arbeitsbedingungen vor Ort, seinen Transportweg sowie die gesamte Verarbeitungs- und Produktionshistorie. Die Blockchain gibt auch Auskunft zu allen wichtigen Edelsteinkriterien, wie z. B. Karat-Gewicht, Farbe, Form und Behandlung. Dies ist weltweit die erste und sicherste Methode, um Transparenz für die Wertschöpfungskette von Edelsteinen zu schaffen.

Markteinführung auf der Fachmesse INHORGNENTA MUNICH

CEYLONS | MUNICH bietet erstmalig seine feinen und fair gehandelten Saphire aus nachhaltigem Bergbau in Sri Lanka mit dem physischen Tracer auf der INHORGENTA in München an. „Jeder Saphir wird bei uns schon lange intern dokumentiert, neu ist die Markierung durch die flüssige DNA, für komplette Rückverfolgbarkeit abgesichert durch die Blockchain-Technologie“, berichtet Dr. Peter Janowski von CEYLONS | MUNICH. „Als erster Saphir-Produzent und Großhändler in Europa ist nahezu unser gesamtes Portfolio transparent und rückverfolgbar – 100 % unserer Ceylon Saphire aus nachhaltigem Bergbau in Sri Lanka sind es bereits“, ergänzt Leander Schorr.

VIERI Fine Jewellery präsentiert erste Schmuckkollektion mit rückverfolgbaren Saphiren

Das Schmucklabel VIERI aus Berlin verwendet für seine „Charms Kollektion“ die markierten Ceylon Saphire mit physischem Tracer von „Provenance Proof“, um absolute Verlässlichkeit und Transparenz zu gewährleisten. Gründerin und Inhaberin Guya Merkle betont: „Für uns ist dies nicht nur ein Schritt mehr Richtung Transparenz unserer Arbeit, sondern auch in die digitale Zukunft. Wir glauben, dass wahre Schönheit nur in einer Welt existieren kann, in der nicht nur kein Leid oder keine Zerstörung mit der Herstellung unserer Produkte einhergeht, sondern auch Verbesserungen der aktuellen großen Herausforderungen geschaffen werden. Der physische Tracer in Kombination mit der Blockchain-Technologie ermöglicht es uns, diese Vision weiterzuentwickeln und unseren Kunden ein 100 %iges transparentes Einkaufserlebnis zu bieten. Deshalb sind wir besonders dankbar und froh mit CEYLONS | MUNICH einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, der die Herkunft und nachhaltige Abbau-Bedingungen seiner Edelsteine gewährleisten kann“.

Über VIERI Fine Jewellery
Mit einer Symbiose aus klassischem Design, italienischem Grande Bellezza und dem
größtmöglichen Impact definiert das Berliner Fine Jewellery Label VIERI den Begriff Luxus auf eine neue Weise. VIERI verarbeitet ausschließlich recyceltes Gold und setzt dabei zu 100 % auf CO2-neutrales und ethisches Gold ihres Partners C.Hafner. Dieses Gold ist ein Produkt mit 0 Emissionen, was bedeutet, dass es bereits eine neutrale Bilanz aufweist. Daraus fertigt VIERI Fine Jewellery in Deutschland handgefertigten 18 karätigen zeitlosen Echtgoldschmuck mit ethischen Edelsteinen, der für Luxus, Lebensfreude und die ethische Produktion dahinter steht. Da der Respekt für die endliche Ressource Gold nach dem Kauf nicht aufhört, investiert das Unternehmen jährlich an die Earthbeat Foundation. Die Stiftung hat es sich zum Ziel gemacht, einen ganzheitlichen systematischen Wandel in der Goldindustrie zu schaffen. Mithilfe von innovativen Lösungsansätzen, werden alternative Einkommensquellen und ein selbstbestimmtes Leben für die Menschen im globalen Süden geschaffen. www.vieri.com

Über Provenance Proof:
Die Firma Provenance Proof mit Sitz in Luzern zeichnet sich durch ihre wegweisenden Technologien aus, die eine umfassende und überprüfbare Transparenz in der Edelstein- und Schmuckindustrie ermöglichen. Zu den Produkten gehören unter anderem die patentierten physischen Tracer, welche mittels synthetischer DNA eine sichere Rückverfolgbarkeit der Edelsteine zu ihren genauen Ursprungsorten gewährleisten. Die etablierte Provenance-Proof-Blockchain ermöglicht es seit 2019, jeden Schritt in der Lieferkette von Edelsteinen und Schmuckstücken lückenlos zu dokumentieren, angefangen von ihrer Herkunft bis hin zum Endprodukt. Dank ihr können Verbraucher, Händler und Schmuckproduzenten sicher sein, dass die Informationen über die Herkunft und den Weg eines Edelsteins authentisch und genau sind. Dies trägt nicht nur zur Schaffung von Vertrauen der Konsumenten bei, sondern auch zur Förderung von Nachhaltigkeit und Fairness in der gesamten Branche. www.provenanceproof.com

Über CEYLONS | MUNICH:
Der Münchner Edelstein-Produzent und Großhändler steht für faire und feine Saphire aus Sri Lanka. Das von Dr. Peter Janowski und Leander Schorr gegründete Unternehmen verfolgt seit dem Jahr 2016 die Vision, den Edelsteinhandel nachhaltig zu verändern, hin zu maximaler Transparenz und Nachhaltigkeit. CEYLONS | MUNICH betreibt zusammen mit seinen lokalen Kooperationspartnern Saphir-Minen in Sri Lanka und gewährleistet eine transparente und vertrauenswürdige Lieferkette vom Rohstein aus der Mine bis zum fertig geschliffenen Edelstein. Dieses Alleinstellungsmerkmal ist für Edelsteine, insbesondere Saphire, weltweit einzigartig. Durch Anwendung des physischen Tracers und die Blockchain Technologie wird neuestes Wissen und Technologie verwendet, um neue Transparenz Standards zu setzen. www.ceylons.de

Der Münchner Edelstein-Produzent und Großhändler steht für faire und feine Saphire aus Sri Lanka. Das von Dr. Peter Janowski und Leander Schorr gegründete Unternehmen verfolgt seit dem Jahr 2016 die Vision, den Edelsteinhandel nachhaltig zu verändern, hin zu maximaler Transparenz und Nachhaltigkeit. CEYLONS | MUNICH betreibt zusammen mit seinen lokalen Kooperationspartnern Saphir-Minen in Sri Lanka und gewährleistet eine transparente und vertrauenswürdige Lieferkette vom Rohstein aus der Mine bis zum fertig geschliffenen Edelstein. Dieses Alleinstellungsmerkmal ist für Edelsteine, insbesondere Saphire, weltweit einzigartig. Durch Anwendung des physischen Tracers und die Blockchain Technologie wird neuestes Wissen und Technologie verwendet, um neue Transparenz Standards zu setzen. www.ceylons.de

Kontakt
CEYLONS | MUNICH
Leander Schorr
Bräuhausstr. 10
80331 München
0178 6519300
ee5cc00d7ba5af3b4be65cf101eedd8d0553c459
http://www.ceylons.de

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist als Junior Marketing Manager bei Business Today Network tätig. Zuletzt machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL

Über Produktionsleiter.today

Produktionsleiter.today ist eine von fünf Special-Interest-Seiten des Business.today Networks und richtet sich an Produktionsleiter und Entwicklungsleiter. Wir bieten Produktions-Entscheidern aktuelle Konferenzen, Vorträge, Whitepaper und Fachartikel aus den Bereichen Fertigung, Industrie 4.0 und Industrieservice.

Aktuelle Meldungen

Annika von Mutius über Recruiting mit Kulturanalyse & KI

Eine neue Folge von "Kontora Insights", der Unternehmer-Podcast Annika von...

Fuhrparkkosten senken: Prozesse optimieren/Finanzierungen überdenken

In den Unternehmen regiert wieder der Rotstift. Auch die...

Kunststoff-Initiative: Laborführerschein geht in die nächste Runde

Die Kunststoff-Initiative Bonn / Rhein-Sieg setzt auch in diesem...

Beliebt

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit KI & Vorlagen

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit DIGITAL BUSINESS NAVIGATOR: Digitalstrategie entwickeln in...

Was kostet ein Maschinentransport? Ein Ratgeber mit Preisrechner

Was sagt die Statistik? Günstige Transporte einer Kompaktmaschine liegen...

Hochstapler erwünscht – Eine Handlungsempfehlung für die Logistik

Auch die Logistik muss sich dem Wandel der Zeit...

Fachportale

© 2023 Business.today Network GmbH. All Rights Reserved.