spot_img
StartNewstickerACHEMA 2024: Vielfältiges Vortragsprogramm für die Prozessindustrie

ACHEMA 2024: Vielfältiges Vortragsprogramm für die Prozessindustrie

Die ACHEMA 2024 verzahnt erneut das Vortrags- und Rahmenprogramm vollständig mit der Ausstellung. Im Jahr 2022 hatte die ACHEMA den Kongress und die sogenannten Innovation Stages erstmals in die Ausstellung integriert. Aufgrund des positiven Feedbacks wird das Konzept auch dieses Jahr fortgeführt. Insgesamt warten in den Vortragssälen und auf den Bühnen in der Ausstellung mehr als 750 Beiträge auf die Besucher.
„Wissenschaft und Industrie im Dialog ist seit jeher Credo der DECHEMA und seit der letzten ACHEMA auch gelebte Praxis im Vortrags- und Kongressprogramm. Der Erfolg gibt uns dabei recht: Mit mehr als 20.000 Zuhörern waren die Besucherzahlen im Jahr 2022 deutlich höher als bei der ACHEMA 2018, die insgesamt mehr Teilnehmer hatte“, so Dr. Andreas Förster, Geschäftsführer des DECHEMA e.V. und damit Veranstalter der ACHEMA. Das Kongressprogramm setzt dieses Jahr Schwerpunkte in den Themen Wasserstoff, Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung. Auf den sechs Innovation Stages in der Ausstellung und in den fünf Highlight-Sessions des Kongresses greift die ACHEMA 2024 diese und weitere Top-Themen der Prozessindustrie auf.

Process Innovation
Auf der GEA Process Innovation Stage in Halle 9.0 wird es um Themen wie Elektrifizierung, Flexibilisierung und Biotechnologisierung von chemischen Prozessen sowie Beiträge zu smarten digitalen Technologien im Anlagenbau und -betrieb gehen. In der Process Highlight Session „Vorbild Natur – maximale Ressourceneffizienz in der chemischen Industrie“ diskutieren Experten die Vision einer vollständig ressourceneffizienten chemischen Industrie und deren Umsetzung. Die Highlight-Session findet am Freitag, 14. Juni 2024 von 12:00 bis 13:00 Uhr statt.

Pharma Innovation
Die ZETA Pharma Innovation Stage in Halle 4.1 nimmt neben vielen anderen Themen rund um Pharmaproduktion und -verpackung vor allem die biopharmazeutische Produktion in den Fokus – ebenfalls Schwerpunkt der Pharma Highlight Session am Montag, 10. Juni 2024 von 13:00 bis 14:00 Uhr: Unter dem Titel „Pharmaproduktion der nächsten Generation – aktuelle Fortschritte in der Zell- und Gentherapie“ wird es zum Auftakt der ACHEMA um die zentrale und dezentrale Herstellung von Zelltherapeutika und die aktuellen Herausforderungen der translationalen Forschung und der Vermarktung von Therapien gehen.

Lab Innovation
Der Erfolg im Labor wird mehr denn je durch die im Labor und an den Schnittstellen zu Technik und Produktion eingesetzten Technologien bestimmt. Darum drehen sich die Beiträge auf der Lab Innovation Stage in Halle 12.0. Zusätzlich zur Lab Innovation Stage gibt es auf der ACHEMA 2024 eine Aktionsfläche rund um das digitalisierte, miniaturisierte und automatisierte Labor der Zukunft. Neben innovativer Bioanalytik und (bio-)pharmazeutischen Anwendungen werden auch Nachhaltigkeit sowie Planung, Bau, Einrichtung und Betrieb von Laboren intensiv beleuchtet. Letzteres ist vor allem im SEFA Theatre der Scientific Equipment and Furniture Association ein Schwerpunkt: Auf der ACHEMA ist es die Anlaufstelle für Laborbetreiber, Architekten, Anwender und Experten der Labor-Community, die sich über die Laboratory-Grade-Umgebung informieren und einen Einblick in Erfolgsbeispiele aus aller Welt erhalten möchten.

Green Innovation
Die Herausforderung der klimaneutralen Produktion in der Prozessindustrie, zirkuläre Wirtschaft, die Integration von molekularer und industrieller Biotechnologie, nachhaltige Innovationen und Investitionen – das sind die Themen, die im Fokus der EY Green Innovation Stage in Halle 6.0 stehen. „Die Chemieindustrie setzt auf innovative Technologien, wie die grüne Chemie und Kreislaufwirtschaft, um die Nachhaltigkeit zu stärken. Die ACHEMA ist eine wichtige Plattform, um Branchenexperten zusammenzubringen, diese Herausforderungen anzugehen und Innovation zu fördern“, betont Matthias Brey, Head of Sustainability Consulting Europe West bei EY. In der Highlight-Session „Fossil-freie Produktion – auf der Suche nach alternativen Kohlenstoffquellen für die Chemieindustrie“ diskutieren Experten aus Wissenschaft und Industrie am Donnerstag, 13. Juni 2024 von 13:00 bis 14:00 Uhr, wie eine fossilfreie Produktion Realität werden kann.

Digital Innovation
Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, Autonome Systeme, Digitale Zwillinge und nicht zuletzt auch Cybersecurity: Die Siemens Digital Innovation Stage in Halle 11.0 bietet einen umfassenden und praxisnahen Überblick über zentrale Digitaltrends und ihren Einsatz in der Prozessindustrie. „Für die Prozessindustrie ist die ACHEMA die zentrale Plattform, auf der Innovation und praktische Anwendung zusammentreffen. Wir werden dort zeigen, wie Siemens die reale mit der digitalen Welt verbindet, um eine nachhaltigere Zukunft für unsere Kunden zu gestalten“, so Axel Lorenz, CEO Process Automation bei Siemens. Die Highlight Session „Künstliche Intelligenz und autonome Systeme in der Prozessindustrie“ am Mittwoch, 12. Juni 2024 von 13:00 bis 14:00 Uhr erörtert die Schritte auf dem Weg hin zu autonomen Systemen und geht der Frage nach, welche technologischen und kulturellen Herausforderungen uns bevorstehen.

Hydrogen Innovation
Die Prozessindustrie steht wie keine andere Branche für das technologische Rückgrat einer funktionierenden Wasserstoffökonomie: Die Siemens Hydrogen Innovation Stage in Halle 6.0, die Sonderschau Wasserstoff sowie zahlreiche weitere Aussteller auf der ACHEMA präsentieren die bisherigen Meilensteine der Wasserstoffwirtschaft sowie künftige Herausforderungen. In der Highlight Session „Hyperscaling hydrogen – von Strategiezielen zur Wirklichkeit“ geht es am Dienstag, 11. Juni 2024 von 13:00 bis 14:00 Uhr um die zentralen Fragen des Wasserstoffhochlaufs: Was bedeutet ein Hyperscaling für den Anlagenbau, seine Zulieferer und die Anwender? Welche Investitionen und Partnerschaften brauchen wir für Technologieentwicklung und Infrastruktur?

Alle Highlight-Sessions finden im Saal Europa in der Halle 4.0 statt.

Während es in den Kongress-Sessions vor allem um anwendungsnahe Forschung und Entwicklung vom Proof-of-Concept bis an die Schwelle zum Markteintritt geht, legen die Vorträge auf den Innovation Stages in kurzen Präsentationen den Schwerpunkt auf aktuelle Fragestellungen aus der Produktion, Best Practices und Ready-to-use-Technologien – die Anwendung immer im Blick. Gemeinsam mit der Ausstellung und der engen Verzahnung gewinnen Teilnehmer dadurch eine einzigartige 360-Grad-Perspektive auf alle Trends und Technologien der Prozessindustrien. Das Vortragsprogramm ist damit ein wichtiger Grund, warum auch dieses Jahr wieder Experten und Anwender aus 130 Ländern zur ACHEMA nach Frankfurt kommen werden.

ACHEMA-Trendberichte für Ihre Berichterstattung zur ACHEMA
Die Innovationsthemen der ACHEMA 2024 werden auch in den ACHEMA-Trendberichten aufgegriffen. Sie stehen Journalisten und Redaktionen zur freien Verwendung zur Verfügung. Bitte geben Sie als Quelle „ACHEMA“ an und informieren Sie uns unter [email protected] über die Veröffentlichung. Hier geht es zu den Trendberichten – bis zur ACHEMA werden sukzessive weitere hinzukommen: https://www.achema.de/de/presse/trendberichte

Presseakkreditierung zur ACHEMA 2024
Nur mit einem Presseticket erhalten Medienvertreter Zugang zu allen Inhalten einschließlich der Vor-Ort-Veranstaltungen und exklusiver Presseinformationen. Registrieren Sie sich rechtzeitig, damit Sie sich mit den Ausstellerinformationen vertraut machen und die ACHEMA 2024 optimal nutzen können. Die Pressetickets stehen ab sofort zur Verfügung: Hier geht es zur Registrierung: https://myconvento.com/public/event_register/do_register/5944509

Die ACHEMA ist das Weltforum für chemische Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie. Alle drei Jahre findet die globale Leitmesse der Prozessindustrie in Frankfurt am Main statt. Das Spektrum umfasst von Laborausrüstung, Pumpen und Analysegeräten über Verpackungsmaschinen, Kessel und Rührer bis zu Sicherheitstechnik, Werkstoffen und Software alles, was in der chemischen Industrie, der Pharma- und Lebensmittelherstellung benötigt wird. Der begleitende Kongress ergänzt die Themenvielfalt der Ausstellung mit wissenschaftlichen Vorträgen und zahlreichen Gast- und Partnerveranstaltungen. Die nächste ACHEMA findet vom 10. bis 14. Juni 2024 in Frankfurt am Main statt.

Kontakt
DECHEMA Ausstellung GmbH
Simone Angster
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 / 75 64 – 540
5df4dea859ce364a4d2e34f57a92c03922b2bd59
http://www.achema.de

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist als Junior Marketing Manager bei Business Today Network tätig. Zuletzt machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL

Über Produktionsleiter.today

Produktionsleiter.today ist eine von fünf Special-Interest-Seiten des Business.today Networks und richtet sich an Produktionsleiter und Entwicklungsleiter. Wir bieten Produktions-Entscheidern aktuelle Konferenzen, Vorträge, Whitepaper und Fachartikel aus den Bereichen Fertigung, Industrie 4.0 und Industrieservice.

Aktuelle Meldungen

Annika von Mutius über Recruiting mit Kulturanalyse & KI

Eine neue Folge von "Kontora Insights", der Unternehmer-Podcast Annika von...

Fuhrparkkosten senken: Prozesse optimieren/Finanzierungen überdenken

In den Unternehmen regiert wieder der Rotstift. Auch die...

Kunststoff-Initiative: Laborführerschein geht in die nächste Runde

Die Kunststoff-Initiative Bonn / Rhein-Sieg setzt auch in diesem...

Beliebt

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit KI & Vorlagen

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit DIGITAL BUSINESS NAVIGATOR: Digitalstrategie entwickeln in...

Was kostet ein Maschinentransport? Ein Ratgeber mit Preisrechner

Was sagt die Statistik? Günstige Transporte einer Kompaktmaschine liegen...

Hochstapler erwünscht – Eine Handlungsempfehlung für die Logistik

Auch die Logistik muss sich dem Wandel der Zeit...

Fachportale

© 2023 Business.today Network GmbH. All Rights Reserved.