spot_img
StartNewstickerBauarbeiten von HanseWerk-Tochter ElbEnergie: Verkehrseinschränkungen in der Glüsinger Straße in Seevetal

Bauarbeiten von HanseWerk-Tochter ElbEnergie: Verkehrseinschränkungen in der Glüsinger Straße in Seevetal

ElbEnergie, Tochtergesellschaft von HanseWerk, verlegt neue Niederdruck-Gasversorgungsleitung. Einbahnstraßenregelung auf Höhe des Supermarktes ab 4. Juli 2022.

BildFür die Verlegung einer neuen Gasleitung in Meckelfeld in der Gemeinde Seevetal ist die Glüsinger Straße in den kommenden Wochen in mehreren Abschnitten von Verkehrseinschränkungen betroffen. „Wir beginnen mit den Arbeiten auf Höhe des Supermarktes und werden dafür eine Einbahnstraßenregelung einführen“, erklärt Projektmanager Daniel Klingberg von ElbEnergie, Tochterunternehmen von HanseWerk. Diese wird vom 4. bis 22. Juli 2022 gelten, danach folgen weitere Verkehrsregelungen für die nächsten Abschnitte. Die Bauarbeiten finden zwischen den Hausnummern 47 und 56 statt und dauern etwa sechs Wochen an. Sobald die Arbeiten beendet sind, werden alle Verkehrseinschränkungen aufgehoben. „Wir bedanken uns bei allen Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis und bemühen uns, die Auswirkungen auf den örtlichen Verkehr so gering wie möglich zu halten“, so Projektmanager Daniel Klingberg von ElbEnergie, Teil der HanseWerk-Gruppe.

Insgesamt werden 275 Meter Niederdruck-Gasversorgungsleitung verlegt. Für dieses Projekt investiert HanseWerk-Tochter ElbEnergie rund 88.000 Euro. Zu den Bauarbeiten erläutert Netzcenter-Leiter Marcus Bumann aus Hittfeld: „Die Leitung wird für einen Ringschluss verlegt. Da das Gas dann aus zwei Richtungen strömt, ist die Versorgung auch bei Störungen garantiert.“

Die ElbEnergie GmbH

Die ElbEnergie GmbH ist als Betreiber von Gasleitungen und Messstellenbetreiber in 20 Gemeinden in Nordniedersachsen für den sicheren und zuverlässigen Betrieb der Energienetze verantwortlich. Rund 50.000 Kunden in den Landkreisen Stade und Harburg werden vom Geschäftsstandort Hittfeld, in der Gemeinde Seevetal, aus betreut. ElbEnergie wird bis 2030 klimaneutral sein. In einem mehrstufigen Prozess wird das Unternehmen dazu Liegenschaften, Fuhrpark und Gasnetzbetrieb klimaneutral stellen.

ElbEnergie gehört zur HanseWerk-Gruppe, einem der größten Energieunternehmen in Norddeutschland. Die HanseWerk-Gruppe betreibt selbst oder über ihre Tochtergesellschaften Strom- und Gasnetze, Fernwärmenetze, Blockheizkraftwerke und Heizzentralen und bietet für Unternehmen und Kommunen umfassende Energielösungen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
Deutschland

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
web ..: https://www.hansewerk.com/de.html
email : [email protected]

Mehr als 3 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Energienetze. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit den Schwerpunkten Netzbetrieb, dezentrale Energieerzeugung oder E-Mobilitätslösungen.

Als Partner der Energiewende hat die HanseWerk-Gruppe in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu etwa 850 Energieumwandlungsanlagen sowie einen Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden und engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie zum Beispiel im Norddeutschen Reallabor. Bis 2030 wird die HanseWerk-Gruppe klimaneutral sein: Dazu werden ihre insgesamt 47 Standorte, die mehrere hundert Fahrzeuge umfassende Flotte, der Strom- und Gasnetzbetrieb sowie die Wärme- und Stromerzeugung bis 2030 klimaneutral gestellt.

Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie mehr als 450 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte, wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Pressekontakt:

HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
email : [email protected]

zugehörige Artikel

TOP ARTIKEL

Über Produktionsleiter.today

Produktionsleiter.today ist eine von fünf Special-Interest-Seiten des Business.today Networks und richtet sich an Produktionsleiter und Entwicklungsleiter. Wir bieten Produktions-Entscheidern aktuelle Konferenzen, Vorträge, Whitepaper und Fachartikel aus den Bereichen Fertigung, Industrie 4.0 und Industrieservice.

Aktuelle Meldungen

CRAFTKNIGHT: Jobbörse für Handwerk, Produktion & Fertigung

Wo Handwerk, Produktion und Fertigung zusammenkommen. Jobbörse für Handwerk, Produktion...

Gedruckte Wandkalender von PRINTAS bleiben trotz Digitalisierung relevant

In einer zunehmend digitalen Welt behaupten sich gedruckte ...

PICTURE und MR.KNOW entwickeln Low-Code-Lösung für medienbruchfreie Prozessdigitalisierung

Digitale Geschäftsprozesse in der öffentlichen Verwaltung PICTURE und MR.KNOW entwickeln...

Beliebt

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit KI & Vorlagen

Digitalisierungsstrategie entwickeln mit DIGITAL BUSINESS NAVIGATOR: Digitalstrategie entwickeln in...

Was kostet ein Maschinentransport? Ein Ratgeber mit Preisrechner

Was sagt die Statistik? Günstige Transporte einer Kompaktmaschine liegen...

Hochstapler erwünscht – Eine Handlungsempfehlung für die Logistik

Auch die Logistik muss sich dem Wandel der Zeit...

Fachportale

© 2023 Business.today Network GmbH. All Rights Reserved.